Tattenkofer Brücke

FoSa 05_037 I

Ende des 19.Jahrhunderts gab es immer wieder Pläne, bei Geretsried eine Brücke über die Isar zu bauen. Im Jahre 1905 war es endlich so weit – eine Verbindung zu den Gemeinden auf der anderen Uferseite wurde gebaut. Damals war sie die längste Holzbrücke in Süddeutschland. Im Jahre 1945 wurde die Brücke kurz vor Kriegsende gesprengt und die Bevölkerung musste bis 1964 ohne eine Verbindung zum anderen Ufer auskommen.

Schreibe Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.